Produzententagung 2017

Die Produzententagung 2017 konnten wir bei Katja und Marc Bischof durchführen. Der Austausch war anregend, intensiv und lehrreich und umfasste Fragen rund um die Maulbeerbäume, die Raupenaufzucht und die Wirtschaftlichkeit. Die Aufzucht von Marc und Katja ist vorbildlich organisiert und die Kokons stets von guter Qualität.

Austausch über Gerätschaften für die Aufzucht.

Alle an einem Tisch

Die Teilnehmer/-innen geniessen die Gastfreundschaft bei Katja und Marc Bischof

Raupe Nimmersatt ….

Problemlose erste Aufzuchten

Die ersten Aufzuchten sind sehr gut verlaufen. Keine kranken Raupen, keine Vergiftungen. Nur sind die bisher geernteten gut 43’000 Kokons etwas kleiner als im 2016. Ob das einen Zusammenhang mit den strengen Frösten im April 2017 hat? Wie auch immer, wir freuen uns auf die Aufzuchten im September!  Daumen drücken. Danke!

Kokonernte August 2017

Kokon-Ernte August 2017

Kokonernte August 2017

Kokon-Ernte August 2017

Neue Produkte in den Hofläden und im Webshop

Seidenseife - handgemacht

Seidenseife – handgemacht

Natur Seidenseife: Nicht immer gelingt uns das Abhaspeln der Kokons gut. Diese Haspelseide lässt sich dann nicht mehr zu Textilien verarbeiten. Anstatt sie wegzuwerfen, lassen wir sie von Tatjana Heil von „Nothing else Soap“ von Hand in Naturseifen einarbeiten. Die Seidenseife enthält nebst unserer Seide Aprikosenkernmehl als Peeling und verströmt einen feinen Kräuterduft (Melisse, Kräuterminze, Rosmarin). Zum Shop

Twill, entbastet, weiss

Twill, entbastet, weiss

Twill zum Schneidern: Twill ist ein vielseitiger Seidenstoff in Köperbindung. Unser Twill ist aber weder verwaschen noch hart, sondern besonders weich und wiegt nur 80 – 100 Gramm pro Quadratmeter. Er wird in der Tessitura in Gironico in der Nähe von Como gewoben und entbastet. Dies verleiht dem Gewebe den besonderen Glanz.  Zum Shop

Frostschäden der Maulbeerbäume

Wie bei Reben und Obstbäumen sind Spätfröste für die Maulbeerbäume ein grosses Problem. Die neuen Blätter frieren ab und beeinträchtigen die weitere Entwicklung. Die Fröste der letzten Wochen haben die frischen Triebe der Maulbeerbäume komplett kaputt gemacht. Sozusagen ein Totalschaden. Hoffen wir dass die Bäume erneut ausschlagen.

Frostschäden an frischen Trieben der Maulbeerbäume